Michael Masutha, Minister für Justiz und Strafvollzug von Südafrika

Vor über 10 Jahren hat das Justizministerium versprochen, ein Gesetz zum Schutz von LGBT* und anderen gefährdeten Gruppen vor Hasskriminalität vorzulegen.

Wir können nicht länger warten.

Ich fordere Sie auf, das Gesetz gegen Hasskriminalität in Südafrika jetzt voranzubringen.

Aktuelle Meldung vom 15. März 2018:: Gute Nachrichten aus Südafrika: nach 10 Jahren des Wartens, ist der Entwurf für ein Gesetz gegen Hasskriminalität endlich dem Parlament vorgelegt worden.

Dies ist ein wichtiger Etappensieg für unsere Partnerorganisation Hate Crimes Working Group und Aktivist_innen vor Ort, die unermüdlich darauf hingearbeitet haben, die Regierung zum Handeln gegen Hasskriminalität in Südafrika zu bewegen.

Es gibt noch viel zu tun und All Out-Mitglieder überall auf der Welt werden weiterhin unsere Partner in Südafrika unterstützen, bis das Gesetz verabschiedet wird.

------------

In Südafrika ist Hasskriminalität gegen LGBT* häufig, aber die Täter gehen oft straffrei aus.

Seit über 10 Jahren verspricht das Justizministerium, ein Gesetz zum Schutz von LGBT* und anderen gefährdeten Gruppen vor Hasskriminalität einzubringen.

Der Gesetzentwurf steht, aber Justizminister Michael Masutha verschleppt es immer weiter.

Unterschreibe die Petition und fordere die staatlichen Stellen in Südafrika auf, ihre Verzögerungstaktik aufzugeben und das Gesetz gegen Hasskriminalität endlich voranzubringen.

Diese Kampagne wird gemeinsam mit der Hate Crimes Working Group – Südafrika geführt.

Veröffentlicht am 8. Februar 2018

Dies ist eine Kampagne des All Out Action Fund, eine gemeinnützige Organisation vom Typ 501(c)(4).