Ziel

30,000

Erreicht

0

An: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Vier schwule Männer aus dem Irak sind in Gefahr abgeschoben zu werden. Sie könnten in ihr Land zurückgeschickt werden, wo LGBT*-Personen ständig der Gefahr ausgesetzt sind, angegriffen, gefoltert und ermordet zu werden.

Ich fordere Sie auf, diesen Männern Sicherheit zu gewähren und bitte Sie, die Gefahren für LGBT*-Personen aus dem Irak bei zukünftigen Entscheidungen über Asylanträge zu berücksichtigen.

Dom* ist ein schwuler Mann aus dem Irak und lebt derzeit in Deutschland. Er fürchtet um sein Leben und braucht Deine Hilfe.

Er ist aus seiner Heimat im Irak geflüchtet, nachdem sein Name auf einer "Todesliste" für Schwule einer bewaffneten Gruppierung aufgetaucht ist. Extremisten machten Jagd auf ihn. Es war beängstigend.

Zum Glück konnte Dom sich nach Europa retten. Aber er hat gerade erfahren, dass er wahrscheinlich zurück in den Horror im Irak geschickt wird, weil die Behörden annehmen, dass der Irak für ihn und andere LGBT*-Personen sicher sei.

In diesen Tagen wird über seinen Fall entschieden. Vielleicht wird er schon in wenigen Tagen abgeschoben. Doch wenn genug Menschen sich für ihn einsetzen, können wir die Behörden überzeugen, seine Abschiebung zu stoppen.

Unterzeichne Doms Petition und teile dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) mit, dass der Irak nicht für LGBT*-Personen wie ihn sicher ist.

* Name geändert

Diese Kampagne wird in Zusammenarbeit mit dem Queer Refugees Network Leipzig und Queer Refugees for Pride durchgeführt.

Veröffentlicht am 1. August 2017

Dies ist eine Kampagne des All Out Action Fund, eine gemeinnützige Organisation vom Typ 501(c)(4).